Dosierungssteuerung

Außenansicht

Innenleben 1. Etage

zurück

Mit Hilfe dieser Steuerung basierend auf einem Prozessor der 8051-Familie können bis zu 24 Geschirrspülmaschinen mit Ballastschmutz versorgt werden. Öffnet die Spülmittelklappe einer Maschine, wird das zugehörige Ventil geöffnet und eine zentrale Schmutzpumpe aktiviert. Dies kann mittels eines einfachen Pumpsystems oder eines Umlaufsystems geschehen.

Für jedes Ventil ist eine Drahtbrucherkennung vorgesehen, die Ausgänge sind kurzschlussgesichert. Der Zustand jedes Ventils ist an LEDs im Deckel der Steuerung zu sehen.

Über einen Lernmodus können die Pumpzeiten für jedes Ventil individuell festgelegt und dauerhaft gespeichert werden. Ein Hardwaretimer sorgt dafür, dass bei einem Fehler die Pumpzeit automatisch limitiert wird. Dieser und andere Fehlerfälle betätigen einen Alarmausgang und über vier SPS-kompatible Steuerleitungen wird der Fehlercode ausgegeben, der u. a. die Ventilnummer enthält.

Bei gleichzeitiger Anforderung durch mehrere Maschinen sorgt eine intern festgelegte Priorität für einen kollisionsfreien Zugriff.